Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36
d-frag.de :: Crashkurs

Crashkurs

von chris · 13. Oktober 05 ·

Befehlsgewalt

Der Interpreter ist gestartet, ein Spiel geladen. In der Regel beginnt es mit einem Einleitungstext, in welchem du möglicherweise schon etwas darüber erfährst, wen du spielen wirst und wo du dich zu Beginn befindest. Dann wird das Spiel einen Prompt anzeigen, etwa >. Und warten. Auf deine Eingaben.

Diese Eingaben, mit denen du dem Spiel mitteilst, was der Charakter, den du spielst, als nächstes tun soll, werden in Befehlsform gegeben. Dabei hat sich im Laufe der Jahre ein gewisses Standardvokabular herausgebildet.

Umgang mit Objekten
Angenommen, der Einleitungstext des Spieles hat dir verraten, dass du gerade in der Küche stehst und Vorbereitungen für einen entspannten Fernsehabend triffst. Die Versorgung mit alkoholischen Getränken muss da natürlich sichergestellt sein.

Jedesmal, wenn du einen Raum betrittst, in dem du zuvor nicht gewesen bist, wird eine Raumbeschreibung angezeigt. Die Beschreibung der Küche verrät dir unter anderem, dass Kühlschrank und Herd vorhanden sind. Selbstverständlich. Deine ersten Eingaben könnten nun sein: ÖFFNE KÜHLSCHRANK und SCHAU IN DEN KÜHLSCHRANK. Tatsächlich, meldet das Spiel, da steht Bier.

Wenn du dir Objekte genauer anschauen willst, dann tust du das mit dem Befehl UNTERSUCHE. Der lässt sich auch einfach mit U abkürzen, beziehungsweise mit einem X für die englische Variante EXAMINE. Du gibst nun also U BIER ein, woraufhin dir mitgeteilt wird, dass es sich um eine schöne Flasche Köstritzer handelt, die noch verschlossen ist. In einer Studenten-WG nicht selbstverständlich.

Du benötigst also einen Flaschenöffner. Könnte sein, dass du ihn bereits bei dir trägst, überprüfen kannst du das mit dem Befehl INVENTAR (abgekürzt I). Tatsächlich, du hast schon einen in der Hosentasche. Nun gibst du NIMM BIER und SCHLIESSE KÜHLSCHRANK ein, vielleicht noch LEGE PIZZA IN OFEN und SCHALTE OFEN EIN.

Bewegung
Um dich in Textadventures von der Stelle zu bewegen, solltest du deinen Kompass dabei haben. Das funktioniert nämlich mittels Befehlen wie GEHE NACH NORDEN. Oder, knapper: SÜDOSTEN. Oder, noch knapper: W.

In mehrstöckigen Häusern könntest du sicherlich auch RAUF oder RUNTER, aber so eine teure Wohnung kannst du dir als Student nicht leisten. Aus der Küche kommst du jedenfalls auch mit einem einfachen HINAUS, gehst im Flur ein Stück nach WESTEN, bis du vor dem Wohnzimmer stehst. GEHE HINEIN.

Interaktion mit anderen Personen
Im Wohnzimmer lümmelt Paul auf der Couch herum. Der Sessel ist aber noch frei. SETZ DICH AUF SESSEL. Je nach Adventure gibt es nun unterschiedliche Möglichkeiten, mit Paul zu reden. In der Ask/Tell/Order-Variante gibst du z.B. FRAGE PAUL NACH FERNBEDIENUNG ein, damit Paul dir sagt, dass er sich deinetwegen nicht von der Couch erhebt. In der Multiple-Choice-Variante würdest du REDE MIT PAUL eingeben und bekämst dann eine Auswahl an möglichen Antworten gezeigt. Dann könntest du durch die Eingabe der jeweiligen Zahl zum Beispiel Möglichkeit 2 (»Du fauler Sack!«) auswählen.

Im Ask/Tell/Order-System kann man andere Personen übrigens auch herumkommandieren. Aber ich bezweifle, dass sich Paul durch den Befehl PAUL, GIB MIR DIE FERNBEDIENUNG zu irgendeiner körperlichen Aktivität überreden ließe. Nach einem SCHALTE FERNSEHER EIN schaut ihr beiden jetzt den aktuellen Tatort. Zumindest bis Bernd mit den DVDs kommt, den du mittels SCHLIESSE TÜR MIT HAUSSCHLÜSSEL AUF aber erst hereinlassen musst.

Ab und zu RIECHEN kann nicht schaden, um alarmiert zu sein, falls die Pizza im Ofen anbrennt. Dein Magenknurren besänftigst du anschließend mit ESSE PIZZA und TRINKE BIER.

Meta-Befehle
Meta-Befehle steuern nicht deinen Charakter in der Spielwelt, sondern das Spiel selbst. Spielstände werden mit SPEICHERN und LADEN angelegt und wiederhergestellt. NEUSTART lässt das Spiel von vorn beginnen, BEENDEN beendet es.

Mit UNDO (oder RÜCKGÄNGIG in deutschen Spielen) kann man frühere Spielzüge wieder zurücknehmen. Falls du zum Beispiel zu der Überzeugung kommst, dass PRÜGEL DICH MIT PAUL doch keine so gute Idee war, weil Paul zwei Köpfe größer und deutlich stärker ist als du.

Je nach Spiel kann das verstandene Vokabular übrigens durchaus variieren. Zu beobachten, welche Verben das Spiel selbst benutzt und wie es die Objekte bezeichnet, kann helfen, eine Spielesitzung ohne die berühmten Errate-das-Verb-Momente zu überstehen. Die gute Nachricht: Du hast Zeit. Die meisten Textadventures laufen rundenbasiert ab, das Spiel geht immer erst dann weiter, wenn du eine Eingabe abschließt.

Spiele

Fehlen bloß noch die Spiele. Wer sich jetzt nicht mehr bis zu den nächsten Artikeln gedulden kann, der kramt für englischsprachige Spiele einfach mal in Baf’s Guide, für deutschsprachige Textadventures im IF-Album oder beim Textfire Grand Prix. Im Problemfall wendet man sich vertrauensvoll an das if-de-Forum.

Seiten: 1 2

Computerspiele. Videospiele. Spielkultur. Oberfläche.

Inhalt

Design auswählen

Suchen

Blog abonnieren