Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36
d-frag.de :: Zeit für Spaß!

Zeit für Spaß!

von chris · 22. August 07 ·

GC-LogoAls wir heute morgen kurz nach zehn in die abgedunkelten Hallen des Leipziger Messegeländes marschierten, fragte ich mich, die Erinnerungen an die letzte GC noch im Hinterkopf, warum ich mir den Fachbesuchertag eigentlich Jahr für Jahr antue. Da wimmelt es nur so von Typen, für die unser Hobby schlicht Broterwerb ist und die mit einer Ernsthaftigkeit an Spiele herangehen, die mir vollkommen fremd ist. Schlipsträger, die sich um ihr Business kümmern ebenso wie junge, hippe Medienleute und solche, die sich dafür halten. Nicht meine Klientel.

Meine Zweifel an der Existenzberechtigung unserer GC-Erkundung schwanden aber, als ich die ersten Aussteller-Standplätze erblickte. Zwei Tendenzen lassen sich im Vergleich zu den Vorjahren nämlich ausmachen: Der Trend geht weg von großen Showevents, hin zu mehr Konsolen und PCs, an denen man Spiele tatsächlich selber anspielen kann. Sehr deutlich wird das zum Beispiel am neuen EA-Stand, an dem unter Anderem Crysis und das neue Need vor Speed ausgestellt sind. Von Spore ist in diesem Jahr leider überhaupt nichts zu sehen – erst die dritte Hostess am Stand konnte mit dem Namen »Spore« überhaupt etwas anfangen.

Die zweite positive Tendenz ist der Mut zu mehr Abstand zwischen den einzelnen Ausstellern. Die Hallen wirken dadurch weitläufiger, und es ist viel Platz in den Gängen vorhanden, durch die sich am Wochenende die Besuchermassen schieben können.

Am Stand von Microsoft gibt es eine fast fertige Version des neuesten Siedler-Teils zu sehen, deren Tutorial ich denjenigen von euch, die die Messe noch besuchen werden, nur empfehlen kann. Ich habe dort fast eine halbe Stunde gestanden und mein erstes Dorf zusammengestellt. Optisch müssen sich die Siedler zwar Anno 1701 geschlagen geben, aber die aus Black & White 2 abgeschaute, sehr intuitive Art, Wege einfach in den Sand zu zeichnen, hat mich begeistert. Gebäude können frei gedreht werden, das Programm hilft aber, indem es Bauten erstmal automatisch am Weg ausrichtet. Das funktioniert so super, dass man sich fragt, warum die Platzierung von Wegen und Gebäuden nicht schon immer und überall so gelöst wurde.

Die voraussichtlich lange Wartezeit, um das WoW-AddOn Wrath of the Lich King anspielen zu können, kann man sich dagegen schenken. Ja, die Grafik ist etwas hübscher als im Hauptprogramm, aber ansonsten sagt einem fünfminütiges Herumtraben im Howling Fjord einfach überhaupt nichts über das Spiel. Wenn schon Anstehen, dann lieber am Stand von Warhammer Online! Die Besucher werden hier in zwei Teams aufgeteilt, die auf einem Schlachtfeld gegeneinander antreten müssen. Ich habe mich erfolgreich an einem Schwarzork auf Seiten des Chaos versucht: Mein Team hat die Kräfte der Ordnung quasi pulverisiert. WAR spielt sich jetzt schon zackig und abwechslungsreich, ist aber stilistisch ausgesprochen nah an WoW – viel näher, als ich nach den bisherigen Previews vermutet hätte. Interface und Bedienung funktionieren noch nicht ganz so gut wie beim Marktführer, aber die Betaphase läuft ja noch. Vor dem Release sollte Mythic allerdings dringend noch an der Grafik drehen. Zugegeben, ich kam direkt vom Blizzard-Stand zu Mythic, aber Warhammer Online kann bisher nicht nur mit der generalüberholten Optik von Wrath of the Lich King nicht mithalten, es sieht selbst im Vergleich zu Burning Crusade ziemlich blass aus.

Gut versteckt ist übrigens Hellgate: London. Das kann man ebenfalls anspielen, aber die zwei PCs in der ab-18-Abteilung des Microsoft-Standes muss man erstmal finden. Hoffentlich komme ich die nächsten Tage noch dazu, etwas länger hineinzuschauen, denn die ersten fünf Minuten heute haben mich recht unbeeindruckt gelassen.

Besonders sehenswert auf der GC Art: Shadow Monsters. Zu Hause im Licht einer Taschenlampe oder eines Projektors hat sicher jeder von uns schon einmal Schattenrisse produziert, also mit seinen Händen einen Wolf oder eine Ente imitiert. Bei Shadow Monsters hält man seine Hand genauso vor das Licht, aber mit dem Unterschied, dass der Schattenriss vom Computer noch ergänzt wird. Mit Haaren, Augen, großen Zähnen und mit der dazugehörigen Geräuschkulisse.

So viel zum Fachbesuchertag, kurz zusammengefasst vor unserem Aufbruch zum traditionellen Spielemusikkonzert im Gewandhaus. Weiteres, laut Mo auch wieder in Form eines Podcastes, folgt in den nächsten Tagen.

suicide meint:
Warhammer sieht grafisch eher blass aus? Gut, Grafik ist nicht alles, aber alleine von den Screenshots hätte ich es bei LOTRO angesiedelt.

Jepp, guck dir mal Hellgate London genauer an. Bin mal gespannt ob weitere Spielminuten dich mehr begeistern können. Die bisherigen Videos zum Spiel haben mich nämlich nicht vom Hocker gerissen.
· 22. August 07 · 21:00
ShooterHonk meint:
*seufz* nimmt mich noch wer mit nach leipzig? ach nein, scheiße, ich muss ja eh am wochenende arbeiten. *grummel*
· 22. August 07 · 22:01
Ben meint:
Ich werd Samstag mal reinschauen... vielleicht nen Warhammer Betakey schnorren, mal schaun was Age of Conan macht, und vor allem mal einen Blick auf Starcraft 2 werfen.
· 23. August 07 · 01:34
Kreon meint:
Die Warhammerlandschaft sah leider wirklich etwas arm aus (hab nur die trailer und screenshots am stand gesehen) aber andererseits könnten ein paar Büsche und Details das ganze sicher auflockern und Warhammer Online ist im moment wirklich das einzige MMO das mich zu begeistern weis. Ausserdem sehen die Charaktere viel schöner aus als die WoW-Figuren.
Aber Heavenly Swords hat mich wirklich umgehauen! Ich mag zwar die Haare der Figuren nicht aber vom Realitätsgrad der Gesichter und die hoch aufgelösten Shadereffekte in Heavenly Swords würde ich sagen das Heavenly Swords die bis jetzt am realistischsten aussehenen Charaktere hat. Das allerdings God of War als Gameplaypate steht ist unverkennbar. Jedenfalls wäre das sicher ein großartiger Titel.... wenn ich ne PS3 hätte oder eine PS3 bezahlbar wäre.
Was ich allerdings auch feststellen konnte: PC Grafikkarten werden immer absurder. Grafikkarten mit zwei! PCI-Express 16 Anschlüssen und zwei Netzanschlüssen, Grafikkarten wo man nurnoch ein gewaltiges Kühlagregat in der Hand hat (wo irgendwo darin eine Grafikkarte versteckt wurde). Der CPU-Trend zu immer energieeffizienteren und leistungsstarken Prozessoren scheint die Grafikkartenhersteller noch nicht wirklich erreicht zu haben.

@Ben: Dann steuere den Blizzardstand gleich nach dem Opening an oder nimm für Starcraft 2 schon mal viel Zeit mit, ich war heute da (1. Besuchertag) und nachdem ich eine halbe Stunde angestanden habe und ich nicht mal die Hälfte der Schlange überstanden hatte, bin ich wieder zurück gegangen. Über eine Stunde Wartezeit für ein noch unbalanciertes Multiplayermatch ist selbst SC2 mir nicht wert gewesen, vor allem wenn man die ganze Messe an einem Tag anschauen will.
· 23. August 07 · 22:17
Ben meint:
So, wieder im Lande... mein mittellanges Fazit (wenn ich den wertvollen Kommentarplatz damit füllen darf):

Aus 30 Minuten Autobahn wurden 90, vier Unfälle (anscheinend ohne Verletzte) zwischen dem "Ausfahrt Messe 1000m"-Schild und dem Parkplatz. Das Staustehen war dann schon symptomatisch für den Rest der GC: Komplett überlaufen, Schlangen und volle Gänge wohin man blickte. Ich hatte bis heute noch nie erlebt, dass sie die Hallenzugänge nur in eine Richtung freigeben und ich verdamme nicht nur meinen Kumpel dafür, dass er die Fachbesucherakkredition verpennt hat, sondern frage mich auch ernsthaft, ob die GC in Leipzig überhaupt noch weiter skalieren kann, oder ob die Infrastruktur diesen Besucheransturm grundsätzlich nicht gewachsen ist und man sich zwangsweise nach einem anderen Standort umsehen muss.
Auf der positiven Seite waren doch deutlich mehr "normale" Menschen da, als noch vor 3 Jahren, und weniger nerdige Typen mit T-Shirts der lokalen Rollenspielvereine. Ebenso positiv die großzügigeren Stände, mehr Fläche mit mehr Spiel, weniger Bühnen und deplazierte Belustigungen.

Zu den Spielen, wobei ich angesichts der Besuchermassen nicht alles sehen konnte, was ich wollte... (Hellgate habe ich z.B. nicht gefunden, aber es war vermutlich in Microsofts USK18-Palisadenkonstruktion eingeschlossen, bei der von draussen nichts auf ihre Innereien hinwies... clever!)

Age of Conan: Gnah, es sieht in Bewegung nicht halb so gut aus, wie auf den Screenshots. Das Combo-Schwertsystem macht auch bestenfalls einen netten, aber keinen revolutionären Eindruck... MMORPG halt. Zumindest die Probepartie PvP konnte mich nicht begeistern. Allerdings gab es dort das witzigste Goodie abzugreifen, ein aufblasbares Plastikschwert!
Wrath of Dingens: 2 Stunden anstehen war mir dann doch zu viel, denn das was ich auf den Monitoren gesehen habe, bestätigte nur Chris Eindruck... unspektakulär. Enttäuschend übrigens auch das Personal am Blizzard Stand, die eigentlich nur gelangweilt in der Gegend herumstanden und die Schlangen dirigierten. Der wartenden Starcraft 2 Meute zu erklären, dass das blaue Symbol für Kristalle, und das grüne für Vespingas stehe, war auch nur mäßig unterhaltsam.
WAR: Tja, was soll man sagen, an den meisten Rechnern schien es mit minimalsten Detaileinstellungen zu laufen und sah einfach alt, ja gradezu grottig aus. Die Dark Age of Camelot Monitore in Sichtweite luden fast zu "finde die 10 Unterschiede" ein.
Spielerisch sagen 10 Minuten Schlachtfeld natürlich wenig aus, aber Potenzial war erkennbar, und grade im Vergleich zu World of Warcraft erschien mir das PvP doch deutlich (ent)spannender zu verlaufen. Leider halten sich Bedienung und Gameplaymechaniken sehr an die MMORPG-Standards. Besonders schön übrigens die Entscheidung für Kollisionsabfragen, wodurch Tanks im PvP sinnvoll werden und Spass machen.
Ebenfalls schön, dass man wirklich kompetentes Personal und Entwickler vor Ort hatte, die darüber hinaus noch extrem hilfreich und freundlich waten.
Starcraft 2: Gute 60 Minuten Wartezeit und gute 10 Minuten spielen haben mich überzeugt, das Spiel wird großartig! Einerseits ganz nah am Original, andererseits genügend neue Ideen gemischt mit Optischen und spielerischen Goodies... ich freu mich drauf, so richtig!
Siedler: Ui, man scheint sich tatsächlich auf die Anfänge zu besinnen und die Wirtschaft wieder in den Vordergrund zu rücken, dazu eine verspielte Optik mit Schmetterlingen, Eichhörnchen und sonstigem Getier... und das wo ich die Siedler-Reihe seit Teil 3 nicht mehr von der Seite angeschaut habe.
Bioshock: Gestern installiert.
· 25. August 07 · 16:07
Ben meint:
Einen letzten Satz noch:
Zusammenfassend hat sich der Besuch gelohnt, ich muss nur noch rausfinden wo und ob man an diese tollen Simpsonsposter kommt, die in den Gängen hingen. Medal of Homer!
· 25. August 07 · 16:12
chris [d-frag.de] meint:
Ich hatte bis heute noch nie erlebt, dass sie die Hallenzugänge nur in eine Richtung freigeben

Das war letztes Jahr am Samstag auch schon so. Die Verbindungsgänge sind halt der Flaschenhals. Donnerstag und Freitag wirkte es dank größerer Freiräume zwischen den einzelnen Ausstellern in den Hallen selbst allerdings weniger voll als letztes Jahr, obwohl mehr Leute da waren.

Hellgate habe ich z.B. nicht gefunden, aber es war vermutlich in Microsofts USK18-Palisadenkonstruktion eingeschlossen

Jawoll, genau da. Wie oben geschrieben. :) Außerdem gabs HG:L im ab-18-Bereich von EA. Ne Meinung zu dem Spiel hab ich immer noch nicht. Mal auf Demo und Vollversion warten.

Allerdings gab es dort das witzigste Goodie abzugreifen, ein aufblasbares Plastikschwert!

Das ist nett, von uns hat auch fast jeder eins. Außer mir, ich habs Max gestiftet, den wir kurz zuvor am Siedler-Stand "verloren" hatten, der aber unbedingt eins wollte. Das witzigste Goodie ist es allerdings nicht. Dazu aber morgen noch mehr. :)

Ebenfalls schön, dass man wirklich kompetentes Personal und Entwickler vor Ort hatte, die darüber hinaus noch extrem hilfreich und freundlich waten.

Ja, das hat mir am WAR-Stand ebenfalls sehr gefallen.

Aber Heavenly Swords hat mich wirklich umgehauen! Ich mag zwar die Haare der Figuren nicht

Ging mir genauso, Kreon. Die Haare sind furchtbar! War das schon die fertige Version, dort am Stand?
· 26. August 07 · 01:06
Kreon meint:
Unglücklicherweise sind die Entwickler schon seit dem ersten Previewmaterial als es für die PS3 angekündigt wurde so in ihren Haare vernarrt, ich bezweifle das sie es groß ändern werden werden.
· 26. August 07 · 03:37

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen.

Computerspiele. Videospiele. Spielkultur. Oberfläche.

Inhalt

Design auswählen

Suchen

Blog abonnieren