Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36
d-frag.de :: Leipzig

Leipzig

von mo · 11. Juli 07 ·

LeipzigSeit ein paar Jahren findet nicht nur im August, sondern auch in Leipzig die Games Convention statt. Seit ein paar Jahren gibt es im Juli, allerdings nicht in Leipzig, diese leicht anrüchigen Gerüchte, »man« würde die Games Convention in eine andere Stadt verlegen. Über das »man« reden wir später. Doch damit eins direkt von Anfang an klar ist: Leipzig ist super. So.

Werfen wir zunächst einen flüchtigen Blick auf zwei mögliche andere Messe-Standorte. Wer sind die Kombattanten, die Leipzig-Gefährder?

BLN

Berlin – ständig möchte irgend jemand irgend etwas nach Berlin holen. Regierung, Popkomm, Blogger. Wenn sich Berlin etwas unter die Nägel reißen will, gilt es meistens als hip, cool und urban. Was nicht mehr als hip, cool und urban gilt, wird ins Ruhrgebiet abgeschoben. Man kann also den Wunsch, die Games Convention nach Berlin zu verlegen, durchaus nachvollziehen. Berlin aber braucht die GC nicht. Der Stadt Berlin bedeutet die GC gar nichts. In Leipzig sieht das anders aus.

CGN

Köln – Stadt des rheinischen Frohsinns, des Doms und des CSD, in der man beinahe beiläufig schon mal morgens um 9 nach einer Samstagnacht mit fremden Männern auf der Klappe landet oder von köllsche Mädsche Glückssubstanzen für lau erhält – wird auch häufiger als Alternative genannt. Kann ich verstehen. Erstens wegen des eben Erwähnten, zweitens wegen des großen Messegeländes und drittens wegen Electronic Arts (Köln), Ubisoft (Düsseldorf) oder all den anderen unzähligen, meist aber unsäglichen Mediengestalte(r)n im Umland. Trotzdem gilt für Köln in etwa das Gleiche wie für Berlin, nur mit rheinischem Akzent.

FFM

Interessanterweise hat »man« vor kurzem eine dritte Messestadt, nämlich Frankfurt am Main in die Pokerrunde eingebracht. Um es auch hier klar zu sagen: Frankfurt geht gar nicht. Ein einfacher Vergleich beweist das. Domäne »Stadtteile«: Frankfurt bietet schlimmste Namen wie Bürostadt, Flughafen (hat tatsächlich 340 Einwohner) und Rödelheim. Leipzig hat Bösdorf, Dösen, Heiterblick, Stötteritz oder Thekla. Domäne »Musik«: Moses P. und Sabrina Setlur gegen Johann Sebastian Bach und Gewandhaus. Domäne »Schwarz«: in Leipzig ist das Wave-Gotik-Treffen zuhause, in Frankfurt Roland Koch. Noch Fragen?

WTF

Ja, eine. Wer hat eigentlich den Standort Frankfurt auf der jüngsten GAMEplaces-Konferenz gefordert? Die Hersteller? Der BUI, der Bundesverband Interaktive Unterhaltungsindustrie e.V.? Nein. Die hessische Landesregierung in Gestalt von Staatsminister Volker Hoff. Dieselbe Landesregierung, die der USK noch im Mai schwere Versäumnisse vorwarf und daher ein bundesweites Verbot aller »Killerspiele« forderte. Derselbe Volker Hoff, der laut Süddeutsche an einem riesigen Veruntreuungsskandal in der Medienbranche beteiligt sein könnte. Es geht um einen Werbekonzern namens Aegis Media, um die Agentur Zoffel-Hoff-Partner und um schlappe 30 Millionen Euro.

Da stellt also die Messe Leipzig mit der Games Convention ein Konzept auf die Pixelbeine, an das anfangs kaum jemand glaubt, macht es zur besucherstärksten Videospielmesse der Welt – um sich dann gegen Abwerbeversuche ausgerechnet von Killerspielverbietern wehren zu müssen? Vielleicht ist es bloß meine durch jahrelanges Politikversagen sorgfältig genährte Paranoia, aber wenn eine Landesregierung in diesem durchaus medienwirksamen Sachverhalt (Es geht um unsere lieben Kinder!) so eine Kehrtwende macht, während einer der unmittelbar Beteiligten unter dem Verdacht des Hand-Aufhaltens und Herumvetterns steht, dann… ja dann darf ich nicht das schreiben, was ich denke, weil ich Abmahnungen einigermaßen unerfreulich finde.

Was ich erfreulich finde: 2007 und 2008 wird die Games Convention definitiv in Leipzig stattfinden. Denn – und das wiederhole ich gerne – Leipzig ist super.

(Sachdienliche Hinweise in der Angelegenheit Hoff/Hessen/GC nehme ich übrigens gerne entgegen.)

herr_m meint:
hamburch, digger, hamburch...
· 11. Juli 07 · 09:41
m.fehn meint:
**einstimm**
"hamburch, digger, hamburch..."
· 11. Juli 07 · 10:02
neolith meint:
Hey, ich bin nicht unsäglich! :P
· 11. Juli 07 · 10:32
HomiSite meint:
Super Artikel, insb. der Abschnitt über den FFM'schen Abwerbeversuch (und Domäne »Schwarz«, lol)!

Zum Standort Leipzig (für mich extremst günstig) muss man aber auch sagen, dass die GC langsam an ihre kapazitären (gibt's das Wort?) Grenzen stößt:
Ich glaube, ein paar halbe Hallen kann man noch aquirieren, aber dann ist Schluss - am Sa. konnte man die letzten Jahre ja schon kaum noch frei umherstreunern geschweige denn spielen.

Deshalb werden wir dieses Jahr wieder nur Do. und Fr. am Start sein.

PS: FFM dürfte doch schon deshalb keine Option sein, weil dort die Hotelpreise etc. enorm sind. Zumindest ist's immer so wenn Buchmesse ist.
· 11. Juli 07 · 11:53
mo [d-frag.de] meint:
Ja, das Messegelände in Leipzig ist vergleichsweise klein. Weiter expandieren kann die GC nicht, zumindest nicht innerhalb der Messehallen. Da müssen die Veranstalter eben mal kreativ sein!
· 11. Juli 07 · 12:06
Ranor meint:
Leipzig ist super!
· 11. Juli 07 · 12:56
Jan meint:
Natürlich bin ich auch für Leipzig. Ich bin doch extra nach Dresden gezogen, um näher dran zu sein! Und Alternativen seh ich auch nicht. (Wir müssen hier ja, bei aller Sympathie, nicht so tun, als würde sich Hamburg für die GC interessieren.)
· 11. Juli 07 · 13:02
Josel meint:
Natürlich ist das ganz subjektiv, aber ich find Leipzig auch den besten Standort. Zum einen kenne ich es, zum anderen hab ich dort Verwandte und Bekannte, bei dennen ich wohnen kann. Zum dritten sagt WGT, Gewandthaus und J. S. Bach alles, auch wenn ich Bach nicht mag sondern nur seine Musik, aber das ist ja auch wieder subjektiv.

Also lasst die GC wo sie hingehört: in Leipzig
· 11. Juli 07 · 15:08
laZee meint:
Rein theoretisch würde ich auch Berlin gut finden (kürzerer Weg :p) aber im Grunde stimme ich dir zu, dass Berlin die GC nicht braucht. Leipzig fänd ich auch am Besten, erstens ist es Osten und zweitens nicht so weit weg wie die anderen ;). Außerdem hat Sachsen doch angeblich die hübschesten Mädels ;D

Zum Thema Expansion in mehr Hallen: 2006 waren aber nicht alle Hallen mit GC belegt. Lief da nicht "The Dome" parallel? Das war doch ne Riesenhalle oder?
· 11. Juli 07 · 15:37
Ben meint:
Naja, es wollen halt alle was vom Kuchen haben. Aber ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass die Veranstalter in naher Zukunft wechseln werden, wenn die anderen Standorte nicht massiv günstigere Konditionen anbieten. Mal davon abgesehen, ich mag die Architektur der Leipziger Messe ganz gern, hat ein bisschen was davon wie man sich in den 90ern die Zukunft(tm) vorgestellt hat.

Und die Platzprobleme sind denke ich nichtmal auf das Gelände zurückzuführen, sondern auf die Besuchermassen. Selbst mit größeren Hallen würden sich ja nicht automatisch die Stände der Aussteller vergrößern. ;)

Mal sehen ob ich dieses Jahr mal wieder vorbeischaue... ist zwar immer ganz nett, aber so wirklich informativ nun auch nicht, und ohne Fachbesucherausweis kommt man kaum zum daddeln.
· 11. Juli 07 · 15:54
Leser meint:
Wer den Herrn Hoff live gehört hat, hat die Volte zum Schluss seiner Rede, die in einem Englisch von Kohlschen Dimensionen gestottert wurde, sowieso nicht ernst genommen. Ceterum censeo Games Convention esse Frankfurt umgezoget, wie der Lateiner sagt. Anbiederung pur, erinnert sich morgen schon keiner mehr dran.
· 11. Juli 07 · 17:09
suicide meint:
War nicht sogar auch von München die Rede? Ich meine das irgendwo gelesen zu haben.
· 11. Juli 07 · 17:12
Jander meint:
Mal ganz analytisch: Leipzig liegt in Sachsen, Sachsenhausen (also dort wo, die Sachsen hausen) ist ein Stadtteil von Frankfurt. Was ist dann logischerweise DIE Alternative zu Leipzig?

Abgesehen davon ist Sachsenhausen auch noch ein sehr hübscher Stadtteil, der eine Menge zu bieten hat: Museumsufer und Äbbelwoi-Wirtschaften, in denen es neben dem namensgebenden Getränk hessische Klassiker wie etwas Grie Soß oder Frankfurter Rippchen. Kultur und cosmo/metropolitischen Flair gibt's obendrauf.
· 11. Juli 07 · 17:43
nille meint:
Hamburch!!
Schließlich sind wir Game-City und für die neuen häßlichen Messehallen wurde immerhin eine halbe Straße abgerissen..
· 11. Juli 07 · 18:48
ShooterHonk meint:
Lasst die GC ruhig wo sie ist. So lange sie nicht wirklich in den Pott abgeschoben wird muss ich nämlich so oder so dafür quer durchs Land dübeln. Und da der Standort Leipzig ja sehr schön sein soll, ist mir dann auch egal, wenn ich bis da hinten fahren muss.
· 11. Juli 07 · 21:30
Kreon meint:
Frankfurt wäre allerdings schon eine recht interessante alternative, immerhin liegt es relativ zentral, die Anbindungen sind auch supi und die Messe von Frankfurt ist einfach nur RIEEEEESIG.
Kulturell ist Frankfurt auch nicht sooo schlimm wie es immer heißt, auch wenn ich in Frankfurt nie wohnen wollen würde aber die Altstadt ist doch schon sehr schön und Frankfurt ist relativ kompakt.

Allerdings find ich kann sie ruhig in Leipzig bleiben, macht die doofe halleumfassende Go-Kart Bahn weg und den dummen Skaterpark und sagt Microsoft das sie beim nächsten mal das gelände nicht mit einer pseudolandschaft füllen sollen sondern mit Inhalt und Sony soll keine Verschnaufslounge bauen, dann denk ich reicht der Platz sicher noch
· 12. Juli 07 · 00:09
Actionman meint:
Sie soll schön in Leipzig bleiben, bin zwar Kölner aber wir haben hier soviele Messen. Und meine Kumpels und ich fahren wegen der GC immer schön eine Woche nach Leipzig. Zwei Tage Messe , und danach die Stadt genießen.

NE NE GC ist Leipzig.

Achja Kölle (Köln) sehr net beschrieben :D

· 12. Juli 07 · 12:23
chris [d-frag.de] meint:
Das einzige Problem der GC in Leipzig ist und bleibt der Platz auf dem Messegelände, gerade am Wochenende. Aber zu diesem Thema kann ich nur den Rückblick von Boris Schneider-Johne zur letzten GC empfehlen:
http://www.dreisechzig.net/wp/archives/613

Allein schon wegen der horrenden Kosten werden die Stände der Aussteller kaum vergrößert werden können. Und wenn man in größeren Hallen an die Stände, die Konsolen und PCs kaum mehr herankäme, hätte die GC in meinen Augen einen wichtigen Grund verloren, warum man sich den Stress in den Messehallen antun sollte.

Muss allerdings dem oben genannten zustimmen: Solche Randaktivitäten wie Go-Kart-Bahn und Popkonzerte nehmen unnötig Platz weg, den man sinnvoller einsetzen könnte. Wie auch letztes Jahr einige Aussteller auf der Messe waren, bei denen ich mich ernsthaft fragte, was zur Hölle die eigentlich mit Videospielen zu tun haben.
· 13. Juli 07 · 09:41
mo [d-frag.de] meint:
Auf dem Standplatz der Bundeswehr zum Beispiel könnte man stattdessen prima einen Bionade-Stand errichten. Hat zwar auch nix mit Videospielen zu tun, aber ich wäre dafür.
· 13. Juli 07 · 09:50
chris [d-frag.de] meint:
Für die GC zwar bestenfalls am Rande interessant, trotzdem noch ein paar Sätze zur Musikstadt Leipzig:

Neben Johann Sebastian Bach und dem Gewandhausorchester (ältestes bürgerliches Orchester Deutschlands und mit 185 Planstellen größtes Berufsorchester weltweit) hat Leipzig in dieser Hinsicht nämlich noch viel mehr zu bieten. Georg Philipp Telemann studierte Jura an der Leipziger Universität und gründete mit dem Collegium Musicum ein lange Jahre fortbestehendes Studentenorchester, das später unter anderem von J.S. Bach geleitet wurde. Felix Mendelssohn-Bartholdy war nicht nur Gewandhauskapellmeister, sondern gründete in Leipzig auch Deutschlands älteste Musikhochschule. Edvard Grieg studierte hier. Robert Schumann verbrachte lange Zeit in Leipzig, drei seiner Sinfonien wurden hier uraufgeführt. Gustav Mahler schrieb seine erste Sinfonie in Leipzig. Und ganz nebenbei ist Leipzig auch noch die Geburtsstadt Richard Wagners. Es gibt nur sehr wenige Städte, wie Wien beispielsweise, die eine bewegtere musikalische Geschichte vorweisen können.

Etwas GC-Bezogeneres: Leipzig ist auch einer der ältesten Messeplätze der Welt. Direkt an der Kreuzung der Via Regia mit der Via Imperii gelegen, hatte Leipzig mit Stadt- und Marktrecht ab 1165 auch sehr gute Voraussetzungen für den Handel.

Von der legendären Buchdruckerstadt Leipzig ist leider nicht mehr viel geblieben. Der hier gegründete Reclam-Verlag ist inzwischen komplett nach Stuttgart umgezogen. F.A.Brockhaus saß von 1817 bis 1953 in Leipzig, bestand nach der Enteignung zu DDR-Zeiten dann in Wiesbaden weiter. Ähnliches widerfuhr dem C.F.Peters-Musikverlag, dessen Hauptsitz nach Frankfurt am Main verlegt wurde, der in der DDR aber als VEB Edition Peters weiterbestand. Breitkopf & Härtel, der in Leipzig gegründete älteste Musikverlag der Welt, hat seinen Hauptsitz inzwischen in Wiesbaden.
· 13. Juli 07 · 10:43
Grunzilein meint:
Frankfurt ist Rockcity. Lebe in Rhein-Main jetzt seit 5 Jahren und muss sagen die Leute hier sind klasse. Frankfurt wäre echt super. Ich gebe zu das Leipzig den Sympathiefaktor auf ihrer Seite hat. Und wenn sie nicht in Leipzig bleibt, dann bitte FFM.

Hamburg geht mal gar nicht und für die Hansestadt gilt das Gleiche wie das, was homo ludens über Berlin sagt. Hamburg hat mehr als genug äktschn. Die brauchen nicht noch die GC.
· 18. Juli 07 · 16:24
Susanne meint:
Super Eintrag. Aber Leipzig hat kein Bösdorf. Das heißt Borsdorf und gehört nichtmal zu Leipzig.

Übrigens: www.gc-lebt.de
· 9. August 07 · 01:23
mo [d-frag.de] meint:
Kein Bösdorf? Ich hatte mich da auf Wikipedia verlassen.
· 9. August 07 · 01:44
chris [d-frag.de] meint:
Da steht aber auch, dass es Bösdorf seit 1982 nicht mehr gibt. Fiel nem Tagebau zum Opfer. :)

Leipzig ist übrigens auch total Web 2.0: http://de.wikipedia.org/wiki/Flickert
· 9. August 07 · 13:02
mo [d-frag.de] meint:
Jaaaaa, aber die "Gemarkung" wurde dann 1999 eingemeindet. Ist also kein Ortsteil, eher ein Drecksteil.

(Köln hat aber auch völlig absurde Stadtteilnamen zu bieten.)
· 9. August 07 · 17:04

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen.

Computerspiele. Videospiele. Spielkultur. Oberfläche.

Inhalt

Design auswählen

Suchen

Blog abonnieren