Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36
d-frag.de :: Wii

Wii

von mo · 8. Dezember 06 ·
Wiimote

Launch-Hypes habe ich nie verstanden. Menschen, die freiwillig – ohne Androhung körperlicher Gewalt – für ein Stück Plastik eine Nacht vor einem lieblosen Fachgeschäft kampieren, werden mit mir als Gesprächspartner keine Freude haben. Warum nicht einfach ein halbes Jahr später kaufen? denke ich mir dabei, und deswegen hätte ich jetzt wohl nichts über Nintendos Wii schreiben können.

Nun schreibe ich aber über die Wii und ihre Controller, weil ich sie schon seit geraumer Zeit benutzen darf. Wie das? Nun, das Leben ist kein Ponyhof, und sogar meine Miete macht mir nicht die Freude, sich einfach in Luft aufzulösen. Deswegen geht man – und die Millionäre unter euch mögen ruhig kichern – »arbeiten«, nimmt »Jobs« an oder erledigt »Projekte«. Projekte wie dieses. Diese Info der Transparenz wegen.

Metakubisch

Hätte ich einen GameCube, würde ich mich sehr über die vier GameCube-Anschlüsse freuen. Hätte ich einen GameCube, könnte ich über Kompatibilität und Spielgefühl seiner Spiele auf der Wii schreiben. Habe ich aber nicht. Was ich sehr schade finde.

WiiSchade auch, dass verständlicherweise weder die virtuelle Konsole noch die Online-Services mir vor dem offiziellen Launch den Spaß erlaubt haben, sie nutzen zu dürfen. Stattdessen kann man mehrere Stunden damit zubringen, sich seinen eigenen Avatar zu erschaffen. Der heißt übrigens gar nicht Avatar, sondern Mii. So ein Mii wird im Controller gespeichert und ist damit immer im Gepäck, wenn man seinen Controller zu befreundeten Wii-Konsolen mitnimmt. Ansonsten lebt ein Mii bescheiden mit anderen Miis, aber ohne Ohren vor sich hin, lässt sich alphabetisch sortieren, herumschubsen und neu gestalten. Und falls Spiele, die ihn unterstützen, gespielt werden, muss er schon mal hart arbeiten. Oder sie.

Kontrolliert

WiiMeine Hände mögen Wiimote und Nunchuck sehr. Meine Hände haben Hardcore-Daddeln nämlich verlernt. Zugegeben, außer den Controllern der PS2 habe ich nur wenige Konsolen-Pads wirklich ausdauernd benutzt und nach aktuellen Steuerungsgadgets für PCs darf man mich nicht fragen. Zu viele Tasten, zu viele Funktonen, zu alberne Anweisungen wie »drücke Kreis Dreieck Quadrat«. Wii hingegen mag’s schlicht. »Drücke A. Bewege deine Hand so, wie du sie bewegen würdest, wenn…« Schwammigkeit oder Ungenauigkeit in der Sensorik? Nur selten und nicht mehr als bei Analogsticks auch. Man braucht etwas Eingewöhnungszeit, vor allem wegen der ungewohnten Freiheit im Raum, aber die Zeit, die man mit Endloserklärungen für Nichtspieler verplempert, die auch mal mitspielen wollen, verringert sich ohne klassisches Gamepad erheblich. Die Lebensdauer der Batterien kommt leider auch verringert daher wegen der kleinen Verbraucher-Armada im Controller: Sensoren, Lautsprecher, Feedback-Motoren, Bluetooth, Expansion Port und schicke blaue Lichter.

Ein Tipp an die Entwicklungsabteilung: beim nächsten Update der Firmware wäre eine kleine Funktion wie »Zeiger zentrieren« hübsch. Damit man anfangs nicht diverse Luftquadranten nach seinem eigenen Zeiger absuchen muss.

Wii Sports

Ja, lacht ihr nur über die Warnhinweise vor Beginn des Spiels, über die ulkigen Miis auf dem Schirm und über die potentielle Spießigkeit digitalen Bowlings. Ja, nicht nur ich musste meine Ignoranz schmerzlich mit Muskelkater bezahlen. Und verschwitzten Klamotten. Und blauen Flecken. Denn diese an sich simplen kleinen Sportspiele wirken in Videos und Screenshots harmlos, sind aber in Wirklichkeit geheime Verschwörungen gegen die allgemeine Sofakartoffel.

WiiEin kleiner Nebenspaß bei all dem Primärspaß wird in Zukunft sein, sich die abstrusen Floskeln und schiefen Metaphern der Spielepresse durchzulesen, wenn sie Spiele beschreiben will, deren Immersion und wesentlicher Spaß nicht mehr auf dem Bildschirm, sondern davor erzeugt werden. Das mag sie nämlich nicht so gerne, die Spielepresse. Vielleicht wird sie bald eine weitere Punktwertung für Kalorienverbrauch einführen. Aber ich schweife ab.

Wii Sports ist tatsächlich ein großer Spaßerzeuger, falls man mit mehreren vor dem Bildschirm steht, herumhampelt oder sich gegenseitig ins Gesicht schlägt. Das kann nämlich – eine kleine Wohnung, ehrgeizige Mitstreiter und ein Tennis-Doppel vorausgesetzt – schnell passieren. Wii Sports einsam und alleine im eigenen Wohnzimmer zu spielen aber wird nicht die Erfüllung heimlicher Spielenerdträume sein.

Für alle Sportarten gilt: die Controller werden ähnlich der echten Bewegungsabläufe einer Sportart bewegt. Und nun Schnelldurchlauf.

Golf. Erstaunlich, dass ein an sich so ödes Spiel wie Golf in seiner digitalen Simulation nicht halb so öde ist wie eine Golf-Übertragung im Fernsehen. Erfordert etwas Geduld und Handgelenkgefühl. Weckt im höchsten Schwierigkeitsgrad sehr den Zocker-Ehrgeiz, ist aber nichts für Actionhelden. Besonders passend für ältere Casual Gamer.

Boxen. Woah! Anstrengend wie vier Kleinkinder. Eine Runde dauert drei Minuten. Drei sehr, sehr lange Minuten voller Schweiß und Anstrengung. Das glaubt man vorher gar nicht. Aber welche Bewegungen welche Schläge genau nach sich ziehen, erscheint etwas willkürlich. Bei Boxen 2.0 vielleicht mal über die Einbindung einer Tanzmatte nachdenken für die Beinarbeit. Ali Shuffle galore!

Bowling. Launiges Gesellschaftsspiel. Wohl für Nichtspieler die am leichtesten zu begreifende Sportart. Mit ein wenig Übung zu einfach. Witzig aber, beim eigenen Bowlen die Nachbarbahnen zu beobachten. Dort spielen andere Miis nämlich auch.

Tennis. Mein Favorit. Zu zweit großartig. Tennis zu viert? Noch großartiger. Und wenn man irgendwann begriffen hat, wie man gezielt Topspin oder Slice spielt, wie man Bälle cross oder longline plaziert, dann will man nicht mehr aufhören. Nicht mal dann, wenn man plötzlich den Controller seines Gegner gepflegt in der Fresse hängen hat.

Baseball. Kann man vergessen.

Nunchuck

Futura

Wohin die Wii-Reise nächstes Jahr geht? Ich weiß es nicht. Die bisherigen Stunden mit ihr haben mir allerdings nach einer langen Phase der Unlust endlich wieder gezeigt, was ich an Videospielen liebe und was ich in den letzten Jahren immer häufiger vermisst habe: Begeisterung.

laZee meint:
Nicht zuletzt ob der Einleitung liest sich der Artikel ein wenig unmotiviert wie ich finde. Aber dennoch aufschlussreich :)
· 8. Dezember 06 · 12:02
mo [d-frag.de] meint:
laZee, es mag an meiner Müdigkeit liegen.
· 8. Dezember 06 · 12:10
Christian meint:
Wenn du der alte Knacker auf dem Bild nach dem Link bist: hast dich mental gut gehalten ;-)

Zur Launch-"Sofort-Kaufen"-Sache: Seit Sonys Playstation (see 360 und Scratchy, PS 3 for HDMI...) gilt ja das ungeschriebene Gesetz: Never buy first season hardware.

Auch wenn Nintendo-Konsolen meines Wissens da nie Probleme bereitet haben.
· 8. Dezember 06 · 14:32
Tom meint:
Hab gestern in München einen von diesen Wii-Shops entdeckt... Und bin mit offenem Mund davor stehen geblieben. Das Beste waren diese 3 chicks hinten auf dem Sofa, staunend und kichernd. Vielleicht steht Zockern ja eine Star-Karriere bevor? :)
· 8. Dezember 06 · 14:57
Christian meint:
Wie lese ich gerade auf Gamefront:

"Wii kommt morgen in Deutschland auf den Markt. Bei dem uns vorliegenden Wii war bei der ersten Anwahl des Wii-Shops, in dem sich Klassiker, Demos, usw. herunterladen lassen, ein System-Update der Konsole nötig.
...

Aufgrund des morgigen Verkaufsstarts ist damit zu rechnen, dass Nintendos Server wegen hohem Andrang überlastet sind. Der Download des Updates könnte deshalb noch länger ausfallen oder vielleicht nicht möglich sein. Käufer sollten das Update in dem Fall besser zu einem späteren Zeitpunkt herunterladen und nicht sofort online gehen."


HAAHAHAHHAH
· 8. Dezember 06 · 15:16
izanagi meint:
Ehrlich gesagt finde ich Baseball sogar ganz spaßig, nur komm ich mit dem Tennis nicht ganz klar. Ich wäre schon froh, wenn ich das System dahinter verstehen würde und wüsste, wo meine Bälle landen. Naja, ich hab noch ein Wochenende Zeit es zu lernen. Und noch eins, und noch eins, und.....
· 8. Dezember 06 · 19:42
Benno meint:
Eine Wii hab ich nicht mehr gekriegt, aber dafür konnte ich Wii Sports und Wii Play an den Demostationen spielen...und jetzt bin ich noch trauriger, dass ich keine Wii mehr abgekriegt hab :(

· 8. Dezember 06 · 20:33
Jan(TM) meint:
Ein MC Raid mit so einem Controller stell ich mir witzig vor, als Schurke oder Krieger - ähm ups schon wieder WoW erwähnt. Hoffentlich gibts so einen Controller bald für PC/MAC.
· 8. Dezember 06 · 21:12
Philip meint:
Na ja, gib den Hacker-Jungs und -Mädels noch ein bißchen Zeit, dann funktioniert die Wiimote auch vollständig unter Windows und OS X, und nicht nur teilweise wie im Moment, vgl. z.B.
www.hackaday.com
www.engadget.com
und den Rest der spielaffinen Blogosphäre.
· 8. Dezember 06 · 21:37
ben [d-frag.de] meint:
Und das Ding geht wech wie warme Semmeln:
Netzeitung
Spiegel

Ich freu mich wirklich für Nintendo.
· 9. Dezember 06 · 16:13
Macht voll Laune das Teil! Zelda sollte man auch haben, als RPG affiner Spieler.
· 9. Dezember 06 · 18:51
chris [d-frag.de] meint:
Ben, absolut!

Sobald ich raus habe, wie ich das Ding an meinen Flachbildschirm mit DVI-Eingang pfriemeln kann, wird hier auch eins stehen.
· 9. Dezember 06 · 18:58
@Ben. Gar nicht.
· 9. Dezember 06 · 21:50
chris [d-frag.de] meint:
Nicht direkt, klar. Aber auf Umwegen klappt das schon.
· 9. Dezember 06 · 22:20
Erzähl! Hab hier noch einen 19" rumstehen mit DVI...
· 10. Dezember 06 · 01:39
chris [d-frag.de] meint:
Naja, ich wär froh, wenns sowas wie einen Adapter gäbe. Leider habe ich noch keinen gefunden. Meine "Lösung" ist deshalb ziemlich unelegant und ich wähle sie auch nur, weil mein 19"-Bildschirm mit DVI der einzige Bildschirm in meinem Haushalt ist - ich hab keinen Fernseher.

Ich besitze sowieso einen Cinergy-USB-Stick, fürs DVB-T-Fernsehen. Der hat auch einen S-Video- und einen Composite-Eingang und dort sollte ich die Wii doch problemlos anschließen können. Das wäre zwar sagenhaft umständlich, weil zum Wii-Spielen auch der PC laufen müsste, aber hey, immerhin ist es nicht völlig unmöglich. :)

Dat hast du dir sicher einfacher vorgestellt, oder? :) Ich hoffe auch immer noch, irgendwo einen passenden Adapter zu finden. Zumal sich im Vorhinein ja leider nicht sagen lässt, wie gut die Bildqualität auf diesem Umweg ausfallen wird.
· 10. Dezember 06 · 13:55
Hm, da müßte ich ja einen DVB-T Stick für meinen Mac kaufen...
· 11. Dezember 06 · 20:04
chris [d-frag.de] meint:
Am Freitag kommt bei uns wohl die nächste Ladung Wiis rein. Sobald ich eine hab, probier ichs aus.
· 11. Dezember 06 · 20:45
imYemeth meint:
Richard drüben ist scheinbar begeistert... mich schreckt der Mangel eines brauchbaren Fernsehers ebenso ab wie der Mangel an Spielen die keine "Minispiele" darstellen... abwarten.
· 12. Dezember 06 · 00:51

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen.

Computerspiele. Videospiele. Spielkultur. Oberfläche.

Inhalt

Design auswählen

Suchen

Blog abonnieren