Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36
d-frag.de :: Toter Klee

Toter Klee

von mo · 13. Oktober 06 ·

OkamiUnd leicht betroffen schauen wir durch’s Looking Glass auf das leise Sterben des Clover Studios. Capcom wird Clover bis zum nächsten März schließen, sagt die Pressemitteilung. Das ist gut so, denn dann können wir uns endlich wieder auf Militärshooter 1943, Sport 2007 und Moordoom Recycled konzentrieren. Endlich keine Ablenkung mehr durch abgefahrenen 2D-Stil mit absurd-rasantem Spieltempo wie in Clovers Viewtiful Joe. Endlich erlöst von der wunderschönen Reispapier-Grafik in Clovers Okami.

Doch eine kleine Hoffnung bleibt für Menschen, die sich mit Spielen quälen wollen, die wenigstens einen Hauch des Andersartigen in sich tragen: Laut Wired wolle das Team von Clover ein neues, von Capcom unabhängiges Studio gründen. Nun, wir werden sehen.

Ranor meint:
Capcom will das Studio schließen, weil das Ziel, anspruchsvolle und ungewöhnliche Spiele zu entwickeln, erreicht sei.
Das klingt irgendwie so, als gäbe es jetzt genung solche Spiele und es bräuchten keine mehr gemacht werden.

So richtig verstehe ich das nicht...
· 13. Oktober 06 · 18:25
suicide meint:
Jepp, dass klingt so nach der Art: Danke, Ziel erreicht und tschüss!
· 13. Oktober 06 · 18:45
chris [d-frag.de] meint:
Es klingt auf alle Fälle nach "Okay, wir haben einzigartige Videospiele kreiert, aber die brachten nicht genug Kohle rein. Also zurück zur Massenware."

Schade. Und verbessert meine Meinung über Capcom nicht gerade. Aber wir haben das nicht zuletzt der großen Mehrheit der Spieler zu verdanken, denn Okami verkauft sich beispielsweise ziemlich schlecht.

Der Schrott im nachmittäglichen Fernsehen findet seine Zuschauer, BILDs Auflagen kommen nicht von ungefähr und die große Masse der Computerspieler findet Standardware wie Militärshooter offensichtlich prima. Hurra, wir verblöden.
· 13. Oktober 06 · 23:25
mo [d-frag.de] meint:
Aber immerhin sinkt die Auflage der Bild seit längerer Zeit beständig. :)
· 14. Oktober 06 · 00:24
mighty-joe meint:
Naja,
Okami ist ein Nischenspiel, deswegen wird es schlecht verkauft. Aber ich denke Capcom sollte sich sowas leisten können. Schon wegen des guten Karmas. Aber naja, so ein Studio, was gute, jedoch Nischenspiele bastelt macht dann wohl offensichtlich den unterschied zwischen viel und verdammt viel Umsatz aus. Und da hat sich Capcom wohl entschieden. Leider nicht zugunsten des guten Karmas! ;-)

Cheers!

-joe
· 14. Oktober 06 · 03:03
jetsetradio meint:
Naja, der Kommentar von Capcom ist doch nur wischiwaschi, die Clover Studios haben mit ihren Spielen nicht genügend Kohle eingebracht und deswegen will man sie nicht mehr unterstützen, mehr steckt glaube ich nicht dahinter. Aber immerhin probierte es Capcom, im Gegensatz zu anderen großen Publishern.
· 14. Oktober 06 · 09:23
suicide meint:
Vor allem könnten sich es bestimmte Publisher leisten, mal ein Spiel zu fördern, dass u.U. am Markt versagt.
· 14. Oktober 06 · 10:04
chris [d-frag.de] meint:
Aber immerhin probierte es Capcom, im Gegensatz zu anderen großen Publishern.

Was mich wieder zu der Frage bringt, wie ausgerechnet EA dazu kommt, so einen Wahnsinn wie Spore zu versuchen. Verstehen wir uns nicht falsch, ich freu mich auf das Spiel, aber ein erprobtes Spielkonzept ist was anderes. Ein sicherer Jackpotgewinn ist das nicht, das kann für EA auch zu einem Millionengrab werden.

Es bringt uns auch zu Yves Guillemot von Ubisoft, der zum schlecht verkauften Beyond Good & Evil heute auch nicht sagt »wir haben das Ziel, ein einzigartiges Videospiel zu erschaffen, erreicht, deshalb konzentrieren wir uns jetzt aufs Kohlemachen«. sondern er sagte zum Beispiel in Edge 09/06 »Das Spiel war super, aber mit drei Monaten mehr Zeit wäre es noch außergewöhnlicher geworden.« Und er sagte »Wenn Sie ein individuelles Spiel machen, müssen Sie etwas erschaffen, das nicht kritisiert werden kann.« Auch was dran. Gerade außergewöhnlichen Spielen verzeiht der Durchschnittsspieler offenbar viel weniger Patzer als Spielen nach dem Schema F. Siehe Psychonauts.

Klar hat Ubisoft seine Franchises, über die das Geld reinkommt, wie auch EA Sportspiele und die Sims hat.
· 14. Oktober 06 · 10:49
suicide meint:
Ganz einfach warum EA das mit Spore wagt: Will Wright.
· 14. Oktober 06 · 12:46
sebastian meint:
Ich denke bei Spore steht Will Wright einfach als Erfolgsgarant dahinter. Wer in den Genuss kam auf der GC eigene Kreaturen basteln zu können, war damit für mind. 20 Minuten an den Monitor gefesselt. Auch in frühen Versionen (zB GDC 2005 Video siehe http://www.pqhp.com/cmp/gdctv/ ) sah das Spiel schon ausgereift aus und machte einen verdammt guten Eindruck. Bin ja heilfroh, dass es noch einige Entwicklerstudios gibt, denen die Chance gegeben wird, innovative Impulse setzen zu können.

Btw. vllt ist mir der Einblick in die Spieleindustrie abhanden gekommen oder der Fokus hat sich verändert, aber ich habe den Eindruck dass es kaum noch Game Designer der alten Schule gibt (zB Dave Perry, Richard Garriot, Will Wright, Sid Meier, Peter Molyneux usw.). Kenne zumindest keinen nennenswerten Namen mehr, die ich sofort mit bestimmten Titeln in Verbindung setzen würde, von Ausnahmen wie Spore mal abgesehen.
· 14. Oktober 06 · 12:57
chris [d-frag.de] meint:
Wenn Spore der Erfolg garantiert sein sollte: Wunderbar, das wäre sogar noch besser! Angenommen, EA würde es damit tatsächlich schaffen, ein einmaliges, kreatives Meisterwerk zu veröffentlichen und mit einem Spiel, dass sich kaum mit irgendwas anderem auf dem Markt vergleichen lässt, auch noch Riesengewinne einzufahren – was Besseres könnte uns gar nicht passieren.

Ein hervorragender Gegenbeweis für das altbekannte "Innovation und Kreativität lassen sich mit Massentauglichkeit nicht verbinden"-Argument.
· 14. Oktober 06 · 15:19
jetsetradio meint:
Ich versteh jetzt nicht warum ihr das mit Spore so überbewertet, das ist mal ein, EIN Spiel im EA-Portfolio das man als schräg bezeichnen könnte. Ich denke die werden diesen Flop locker verkraften und sowieso keine Imageschäden davonziehen.

Aber diese These, Chris, dass ein originelles Spiel "perfekt" sein muss, ist wirklich sehr intressant... und zutreffend. Liegt vielleicht auch dran, dass es bei Massenmarktspielen meist ne klare Aufteilung gibt zwischen "pro" und "contra" - Spiele wie Killer 7 oder Fahrenheit polarisieren natürlich weit mehr, weil sie ein viel höheres Risiko eingehen.

· 14. Oktober 06 · 15:30
Jan meint:
Ich kann das ganze Buhei nicht nachvollziehen.
Was haben Clover geleistet? Viewtiful Joe, das war ein cooles Spiel. Okami war sehr hübsch, spielerisch aber bestenfalls gehobenes Mittelmaß.
Anderthalb Titel, damit nicht gerade ein Traditionsstudio. Vor allem wenn sich die Gerüchte über eine Neuzusammenkunft des Teams ausserhalb von Capcom bewahrheiten, sollte die Angelegenheit kein Grund zur Aufregung sein.
· 14. Oktober 06 · 16:00
Meine Prognose...ohne Capcom werden die Spiele vielleicht (noch) besser. :)
· 15. Oktober 06 · 17:35

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen.

Computerspiele. Videospiele. Spielkultur. Oberfläche.

Inhalt

Design auswählen

Suchen

Blog abonnieren