Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36
d-frag.de :: Wählt mich!

Wählt mich!

von chris · 26. Juli 05 ·

Horst Köhler hat ganz allein und autark entschieden: Bundestagswahl! In den nächsten Wochen werden wir wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger mit mehr oder weniger informativem Material zur persönlichen Entscheidungsfindung erschlagen werden. Wahlprogramme im Briefkasten, mit Plakaten zugekleisterte Innenstädte ebenso wie spannende Fernsehduelle, die es uns erleichtern sollen, uns für den genehmsten Schauspieler Bundeskanzler zu entscheiden, um ihn (oder sie) dann Dank unseres Wahlsystems sowieso nicht direkt wählen zu können. Und, wird’s helfen? Werden alle wissen, wo das Kreuzchen hinkommt? Nein? Kein Wunder, wird man uns doch den aufschlussreichsten aller Wettkämpfe mal wieder vorenthalten: das SimCity-Match!

Es ist alles so einfach: Jede(r) Kandidat(in) bekommt in SimCity 4 eine hoch verschuldete Millionenstadt als Ausgangsbasis, um sie dann innerhalb einer Zeitspanne von 50 Ingame-Jahren zur smogfreien Superstadt mit sattem Haushaltsüberschuss und glücklichen Bürgern hochzuzüchten. Ort des Geschehens: Das Studio von Wer wird Millionär, inklusive der ewig nervenden Dudelmusik, aufsteigendem Kunstnebel und einem Günther Jauch, der Joschka Fischer über die Schulter guckt und fragt, ob das mit den 50 Windrädern am Stadtrand wirklich ernst gemeint sei. Ja, richtig gelesen, neben Gerd und Angie sind auch Oskar, Guido und Joschka mit von der Partie, nachdem Guido sich erfolgreich beim Bundesverfassungsgericht in die Veranstaltung geklagt hat.

Auf geht's! Wer wird Bundeskanzler!

Oskar LafontaineNach fünf Minuten Sendezeit ist bereits der erste Verlust unter den hochrangigen Kandidaten zu verzeichnen. Oskar hat versucht, die Mehrwertsteuer so weit zu senken, Löhne, Renten und Investitionen so weit zu erhöhen, bis aus seinen 16 Milliarden Miesen durch einen Pufferüberlauf 2 Billionen Plus werden. Das merkt der pfiffige Jauch aber. Als die ersten Stadtviertel verwaisen, die Kriminalität steigt und immer mehr Sims auf die Straße gehen, um zu demonstrieren, erklärt der Oskar, dass er sich jetzt ganz dringend um seinen Sohn kümmern müsse und verlässt die politische Bühne.

Gerd pflastert währenddessen die Autobahnen und Brückenauffahrten seiner Stadt mit Mautstationen zu und kann auch prompt erste Erfolge bei der Haushaltskonsolidierung vorweisen. Angie widmet sich inzwischen intensiv dem Bildschirm mit den Eingaben/Ausgaben (Kommentar zum Steuern-Menü: »Verwirrend einfach.«) und erhöht die Ausgaben für Bildung erst einmal pauschal ohne Rückfinanzierung, während Guido im Wahrzeichen-Menü sich selbst ein Denkmal nach dem anderen setzt und dann den Big-Brother-Container sucht.

Und weil die rhetorische Frage »Wer wird Millionär?« nur eine einzige korrekte Antwort kennt, einigen sich zum Schluss alle Kanditaten auf dieselbe Antwort in der Frage »Wer wird Bundeskanzler?« – Günther Jauch.

[Anmerkung: dieser Beitrag ist keine Satire.]

Micha meint:
Muahahaha ... sehr geniale Idee ... plädiere für sofortige Umsetzung *g
· 27. Juli 05 · 23:29
Sebastian meint:
Sehr schön - wo kann ich das kaufen?
· 31. Juli 05 · 12:05
mo [d-frag.de] meint:
Sebastian, was möchtest du kaufen? Sim City 4, Günther Jauch oder die Politiker? Der Preis vom Jauch ist am höchsten.
· 31. Juli 05 · 14:46
lilli meint:
Als Nachbarn (siehe *.ch) bleiben uns im Wesentlichen nur die TV-Duelle. Und wenn ich das richtig mitbekommen habe, soll in Deutschland nun auch dabei gespart werden.
· 2. August 05 · 19:04

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen.

Computerspiele. Videospiele. Spielkultur. Oberfläche.

Inhalt

Design auswählen

Suchen

Blog abonnieren