Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/defrag/b2evocore/_class_settings.php on line 36
d-frag.de :: Save New York!

Save New York!

von kai · 16. April 05 ·

Twin TowersNew York, 11. September 2001. Der Tag bleibt unvergesslich für alle, die ihn erlebt haben (»und wo warst du, als...?«). Die Wirkung der Fernsehbilder lag vor allem darin, die Zuschauer völlig unvorbereitet zu treffen. Da war kein Krieg, kein öffentlich angekündigter Anschlag, keine unmittelbare Reaktion auf ein weltpolitisches Ereignis.

Bücher verändern sich mit den Jahren. Ein Buch, das man nach zehn Jahren wieder liest, erscheint plötzlich ganz anders als in der Erinnerung. Kennt jeder. Falls nicht: ein Griff zu den ersten Abenteuerbüchern der Kindheit genügt. Und auch Computerspiele verändern sich.

Nein, nicht die grobe Pixelgrafik oder der piepsige Sound, der früher wie ein ganzes Sinfonieorchester klang, wandeln sich. Die bleiben und legen Zeugnis ihres Alters ab. Doch schon der Titel Save New York! ist ein Ruf, der nach dem 11. September eine völlig neue Bedeutung hat.

1983 konnte man sich keine andere Bedrohung New Yorks vorstellen als die außerirdische. Fledermausgleiche Aliens schweben im Spiel von Joe Jetson vom Himmel herab und wollen die Stadt zerstören. Der Held des Spiels macht das, was Helden eben machen und steigt sogleich in sein Heldenflugzeug, um New York zu retten.

Einstürzende Neubauten

Die Außerirdischen sind allerdings zahmer als Al-Qaida. Sie bewegen sich langsam, lassen sich leicht abschießen und knabbern hier und da einige Löcher in die Skyline von Manhattan. Ja, das wär’s auch schon. Kein großes Drama. Am unteren Bildschirm stellt noch nicht einmal die New Yorker Subway ihren Betrieb ein. Was das Spiel aber so interessant und historisch gesehen ironisch macht: unser Held kann nicht nur zum Erhalt, sondern auch zur Destruktion seiner Stadt beitragen. Schüsse, die statt der Aliens die Wolkenkratzer treffen, reißen Löcher in die Bauten.

Save New York Save New York Save New York

Und fliegt sein Flugzeug in ein Hochhaus... naja, genau. Mit zu vielen Löchern fällt ein Wolkenkratzer etagenweise krachend in sich zusammen. Die meisten Spieler haben dieses Spiel in ihrer Jugend auf eben genau diese Weise gespielt, wie man auf Lemon 64 nachlesen kann:

• I used to play this all the time with my brother. "Destroy New York" we'd scream.
• We just thought the point was to destroy the buildings and each other
• Me and my dad used to call this Kill New York as well! The actual game was crap, but taking out the buildings was cool
• oh yeah... help the cute little monsters to destroy all the buildings ;o)
• As kids we called this game Shave New York, but you could also play it the way it was intended

Wer das Spiel heute zum ersten Mal sieht, kann sich kaum vorstellen, dass es vor dem 11. September programmiert worden ist. Zu sehr erinnert es an aktuelle sarkastische Flashspielchen. Doch natürlich kann es nicht anders sein, denn wer braucht heute noch Aliens, um Wolkenkratzer oder die U-Bahn zu terrorisieren? Nach 2001 wäre so ein Spiel aber ohnehin nicht mehr denkbar. Dave sagt auf Lemon 64, warum:

The best thing about this game is that you can shoot the buildings and watch them collapse. Somehow I think this game would be banned nowadays in the wake of 9/11.

Mr. Falcon meint:
I remember that game! Me and my friend used to help the aliens and shoot out the bottoms of the buildings and watch them fall. Don't tell the U.S. government that, or we might end up on a suspected terrorist list. :)

(Sorry this post is in english. Hope you all understand.)
· 28. April 05 · 02:00
mo [d-frag.de] meint:
Yes, we do understand. Thanks for your comment. :)
And sorry that we don't offer an English translation. The text is all about how time and certain events can change the way we look at a game.
· 28. April 05 · 21:24

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen.

Computerspiele. Videospiele. Spielkultur. Oberfläche.

Inhalt

Design auswählen

Suchen

Blog abonnieren